Die Freiheit in Europa

6 Okt

Liedtext von Strom & Wasser featuring The Refugees

Er hieß Achmed. Oder hieß er Kenan? Oder Nanji? Oder hieß er Sam?
Und es war auch weiter nicht entscheidend, aus welchem Land der Junge kam.
Denn zuhause sprach die Mutter: Du musst jetzt Laufen, Junge, lauf!
Es ist gelogen, Junge, nicht im Osten – nur im Westen geht die Sonne auf!

Und so lief der Junge, 1000 Meilen und jede Meile tat ihm weh
Aber trotzdem wollt er sich beeilen, damit ich endlich Freiheit seh.

Er war gerade 15 Jahre und er stand am Meer
Da drüben glänzt Europa, da weht die Freiheit her.
Und er sog den Duft der Winde, doch er war nicht mehr allein
Tausend andere standen bei ihm, tausend andere wollten rein

Er musste es 13 Mal versuchen, und dann zog man ihn halbtot
aus den Mittelmeergewässern und in Trümmern lag sein Boot
Alle anderen waren ersoffen, Kinder, Mütter, alle weg
Und die Freiheit in Europa, diese Freiheit war ein Dreck
Gitterstäbe, Zellen, Prügel – Mutter, warum lief ich soweit fort?
Denn die Freiheit in Europa ist für Fremde nur ein Wort.

Hieß er Achmed, oder hieß er Jacque? Oder Dragan, oder hieß er John?
Er war irgendeine Akte, und nicht irgendjemands Sohn
Und er lernte überleben, indem er alles was er war, verriet
Du bist nur sicher in Europa, wenn Europa dich nicht sieht

Floh dann weiter, immer tiefer, in Europas Herz hinein
Irgendwo, so rief er, wird doch auch mal Frieden sein
Kam in Deutschlands Flüchtlingslager – Lager hab’n hier Tradition
Und die Art wie man ihn fragte, kannte er von sonstwo schon

Fast 10 Jahre fliehst du, Bruder, fast 10 Jahre auf der Flucht
Hier in Deutschland, sagt er leise, hab ich es noch nicht versucht

Und zugleich, bei uns im Westen beginnt ein arbeitsreicher Tag
Wobei Herr Rainer Fink die Arbeit eigentlich ganz gerne mag.
Die Kollegen sind humorvoll, die Bezahlung ist nicht schlecht
Er hat schließlich eine Schreibkraft und er kennt sich aus mit Recht

Solche Briefe kriegt er täglich, voll Dramatik, Bettlerei
alle wollen sie nach Deutschland, als ob das hier die Wohlfahrt sei
Neuer Tag und neue Akten. Und Herr Fink ganz frisch vorran
Er hat excellent gefrühstückt und fängt mit der Arbeit an

Gleich der erste Fall ist typisch, ohne Bildung, ohne Pass
und dann kommen sie nach Deutschland, und was wollen sie? Was?
Wollen Freiheit, Arbeit, wollen vielleicht auch ein Haus
Und der Staatsbeamte Fink löscht ganz gelassen mit seiner Unterschrift ein Leben aus.

Heinz Ratz Die Freiheit in Europa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: