Mitmachen für Geflüchtete, Neuigkeiten

5 Feb

Der Ankunftstermin rückt näher und wenn alles wie geplant weiter geht, können Anfang April in einem der dafür vorgesehenen Gebäude auf dem Gelände am Schusterkrug, die ersten erwarteten 100 Geflüchteten untergebracht werden.

Die IGF Friedrichsort und die Grundschule Holtenau bekommen jeweils eine DaZ-Klasse eingerichtet, (Deutsch als Zweitsprache), so dass die Kinder und Jugendlichen nicht den weiten Weg zum DaZ-Zentrum in Kiel fahren müssen.

Die IGF Friedrichsort ist ja bereits sehr in der Flüchtlingsthematik engagiert.
Vom Schüler bis zum Schulleiter ist die Schule mit unterschiedlichen Aktivitäten dabei, den Start und den Aufenthalt Geflüchteter in der neuen Heimat so gut wie möglich zu betreuen und zu erleichtern.
So entstand dort u.a. auch der berührende Film „Ich habe einen Traum“, und demnächst werden wir von Schülerinnen und Schülern der IGF und den Flüchtlingen ein gemeinsam geschriebenes Buch mit ganz eigenen Geschichten in den Händen halten können.
Der Einsatz der ganzen Schulgemeinschaft ist vorbildlich!

Die beiden Grundschulen der Stadtteile Holtenau und Friedrichsort gehen ebenfalls offen und freudig an die neue Herausforderung heran und gemeinsam mit den Kirchengemeinden, dem Türkisch-Islamischen-Kulturverein in Friedrichsort YeniCamii, den Sportvereinen, Jugend-und Mädchentreffs, und den vielen Helferinnen und Helfer werden wir eine starke, helfende Gemeinschaft sein für dieses einmalige Projekt in Schleswig-Holstein.

Herr Leisner von der Stadt Kiel erklärte zu dem Verteilungsverfahren, dass die Stadt selber erst jeweils ca. 10 Tage vorher Bescheid bekommt, wann, welche und wieviele Flüchtlinge kommen werden.
Das bedeutet für uns, dass wir erst sehr kurz vorher erfahren werden wieviele Kinder, Jugendliche, Familien, Alleinstehende bei uns eintreffen.

Nächste Woche haben wir am Donnerstag, 12.2.2015 um 19 Uhr ein Treffen für die Helferinnen und Helfer im Gemeinschaftshaus Pries, um unsere Vorbereitungen weiter voranzubringen.
Eine Einladung erfolgt noch über den Verteiler.

Die ausgebildeteten Flüchtlingslotsen der ZBBS stehen uns jetzt schon hilfreich zur Seite und es ist ihnen ein Herzenswunsch, die Neuankömmlinge aufzufangen.

Frau Hübner von der ZBBS hat ein Schulungsprojekt für Ehrenamtliche mit der Unterstützung von „Aktion Mensch“ realisiert bekommen, so dass unsere MfG-Ehrenamtlichen richtig gut und gezielt vorbereitet werden.
Dazu werden an unserem Treffen Frau Walther-Rothe und Herr Schöning, zwei Mitarbeiter der ZBBS, weiteres erläutern.

Die Schülerin Pia A.J. von der IGF die auch bei dem Projekt „Du und Ich gemeinsam“ an ihrer Schule mitmacht, hat einen schönen Satz geschrieben:

„Ich war ziemlich neugierig auf dieses Projekt und wollte ein Teil davon werden. Ehrlich gesagt, bereue ich es auch nicht. Denn es sind so wunderbare, lebensfreudige Menschen, die man dabei kennenlernt, mit denen man sonst nichts am Hut gehabt hätte. Es ist ein Anfang von etwas Wunderschönem und ich bin ein Teil davon.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: