Archiv | Juli, 2016

Direkthilfe vor Ort

31 Jul

Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.
Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.
In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.
Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.
Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Advertisements

Hope Ibraim

31 Jul

Flucht, Migration und Solidarität – Von der Notwendigkeit einer ehrlichen Diskussion, die alle Aspekte berücksichtigt

von Doris Pumphrey.

„Hope Ibraim“ steht auf einer Grabplatte auf dem Friedhof oberhalb der spanischen Stadt Tarifa. Über die Meerenge von Gibraltar geht der Blick zum nur 14 km entfernten afrikanischen Kontinent. Im April 2005 wurde der Nigerianer mit dem schönen Namen „Hoffnung“ hier begraben, neben Unbekannten, auf deren Grabplatten nicht mal ein Name eingraviert werden konnte. Sie hatten es nicht geschafft und wurden an der andalusischen Küste tot angeschwemmt.
Münchner Bahnhof im Spätsommer 2015: Unzählige Deutsche empfangen begeistert Tausende Flüchtlinge. Sie jubeln, klatschen und rufen den Ankommenden „Bravo“ entgegen. Geht es hier um einen Wettkampf, bei dem man jene feiert, die die Zielgerade erreichen konnten? Die Medien haben ihren neuesten „Event“. Sondersendungen rund um die Uhr. Deutschland feiert sich selbst und „die ganze Welt feiert uns Deutsche“, euphorisch die BILD und fügt erleichtert hinzu: „Noch vor wenigen Wochen galten die Deutschen als geizige ‚Zuchtmeister‘ Europas, deren Sparpolitik Griechenland in die Knie zwingt und Europa spaltet. Jetzt feiern uns Medien weltweit als ‚Gewissen Europas‘.“(1)

Quelle: KenFM

Festung Europa

29 Jul

Zahl der seit Jahresbeginn ertrunkenen Flüchtlinge steigt auf über 3.000

Die Abschottungspolitik der EU treibt weiter Tausende Menschen in den Tod. Allein seit Jahresbeginn sind mehr als 3.000 Flüchtlinge bei Schiffsunglücken im Mittelmeer ertrunken. Die Zahl der Todesopfer liege damit deutlich höher als in den ersten sieben Monaten des Vorjahres, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Dienstag mit. Im Vergleichszeitraum hätten 1.917 Menschen die gefährliche Überfahrt nach Europa nicht überlebt, dieses Jahr gebe es bereits mindestens 3.034 Opfer. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR schätzt die Zahl der Flüchtlinge, die seit 2014 beim Versuch einer Überquerung des Mittelmeers ums Leben kamen, auf mehr als 10.000.
Quelle: junge Welt

Benefitzkonzert in der Pumpe mit Heinz Ratz

28 Jul

Heinz Ratz mit seiner Band Strom und Wasser feat. The Refugees

Am Samstag, 30. Juli 2016, 20:30 Uhr

Pumpe, Haßstr. 22, 24103 Kiel

Der Eintritt kostet 16,50 €.

(Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen in Kiel oder Online unter http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=16198)

Dringend Kinderfahrräder gesucht!

22 Jul

20160802_115724

Unsere Fahrradwerkstatt im Schusterkrug kann zur Zeit den Bedarf an Kinderfahrrädern nicht decken, was zu vielen traurigen Gesichtern führt.
Bitte fragen sie noch mal bei Bekannten, Nachbarn und Verwandten an, ob nicht irgendwo ein kleines Fahrrad in der Garage vor sich hinstaubt und in neue Hände möchte.
Vielen Dank!

Bild

Sommerfest der ZBBS am 16.7.2016

11 Jul

PowerPoint-PrŠsentation

PowerPoint-PrŠsentation