Archiv | Mai, 2017

Besuch in der Fahrradwerkstatt

5 Mai

An seinem vorletzten Arbeitstag besuchte der Kieler Bürgermeister Herr Todeskino die Fahrradwerkstatt auf dem MFG5-Gelände. Er brachte viel Lob und anerkennende Worte für den nun schon über 2 Jahre währenden ehrenamtlichen Einsatz der Helfer in der Fahrradwerkstatt mit. Als leidenschaftlicher Radler liegt ihm die Arbeit mit Fahrrädern und deren Weitergabe an Geflüchtete wohl besondes am Herzen. Die ehrenvolle Aufgabe der Überreichung des 1000sten Fahrrades vor den Augen der Kieler Nachrichten übernahm Herr Todeskino natürlich gerne.

Chronologie der Fahrradwerkstatt:

Bereits im Oktober 2014, wird von WiF e.V., über den Kontakt zu Frau Idun Hübner von der ZBBS, die erste Spende von 1.000 Euro für die Anschaffung von Werkzeugen eingenommen.
Weiter wird über Frau Hübner der Kontakt zum Fahrradladen Velo hergestellt, die uns sehr stark unterstützten und damit einen guten Start ermöglicht haben.

In den folgenden, gemeinsam mit der ZBBS, abgehaltenen Informationsveranstaltungen im November/Dezember 2014, in den umliegenden Stadtteilen, kommt Martin Müller zur WiF dazu. Er übernimmt die Planung einer Fahrradwerkstatt und begiebt sich auf Containersuche, etc.

Es melden sich auf diesen und weiteren Veranstaltungen bereits 2014 viele HelferInnen für die anvisierte Fahrradwerkstatt.

Das Kieler Spendenparlament sorgt 2015 dafür, dass wir eine komplette Werkstatt einrichten können.

Die FördeSparkasse spendet 2015 und der ersehnte Werkstattcontainer kann gekauft werden. Ehrenamtlich werden derweil Kellerräume hergerichtet, Bodenplatten verlegt und gute Nerven bewahrt.
Aus mühevollen Erfahrung wird von Hans-Jörg Müller ein System der Weitergabe entwickelt, welches schon Nachahmer fand.

Und nun solche Bilder! Toll!

Advertisements

Fahrradwerkstatt Schusterkrug

4 Mai

Wir freuen uns über den Besuch unserer Fahrradwerkstatt von Herrn Todeskino, am 4.5. um 15:30, und hoffen natürlich, dass noch mehr Menschen auf diese Erfolgsgeschichte aufmerksam werden und das Team weiter gut unterstützt wird.

Auch bei der Nähwerkstatt tut sich einiges, dazu bald mehr. 🙂

Hochbeete im Schusterkrug

4 Mai

Erfreulicherweise wird Frau Anja Chalmin auch dieses Jahr wieder die Bewohner bei der Bepflanzung und Pflege, der im letzten Jahr von ihr aufgestellten Hochbeete, tatkräftig unterstützen.
Frau Chalmin hat schon einige Pflanzenspenden akquirieren könne, allerdings macht das Auspflanzen erst nach den Eisheiligen Sinn und ist für Ende Mai geplant.
Vorher, also bis Mitte Mai, wird die Erde in den Beeten aufgefüllt werden, da sie sich etwas gesetzt hat.

Wer noch Jungpflanzen, Saatgut über hat, möge sich bitte direkt bei Frau Chalmin melden:
anja.chalmin@gmx.de