Archiv | August, 2017

Der Jemen

3 Aug

Die humanitäre Katastrophe im Jemen
Verdrängt und nicht wichtig genug
Im Jemen entfalte sich lautlos eine menschliche Tragödie, die außerhalb des Landes kaum auf Interesse stoße, kommentiert Jürgen Stryjak im Dlf. An Krieg und Elend seien zwar alle Konfliktparteien schuld, aber Saudi-Arabien spielte eine besondere Rolle. Denn mit dem Königreich bombardiere eines der reichsten Länder der Welt eines der ärmsten.

Offenbar fühlen sich nicht nur die Jemeniten von der Welt verlassen, sondern auch die ausländischen Helfer. Vertreter von den Vereinten Nationen oder vom Roten Kreuz veröffentlichen immer neue Zahlen, um mit apokalyptischen Statistiken die Welt aufzurütteln. 400.000 Cholera-Infizierte und fast 2.000 Cholera-Tote seit April, sieben Millionen Menschen, die von einem qualvollen Tod durch Krankheit bedroht sind sowie durch Verhungern, denn die Lebensmittelversorgung ist zusammengebrochen. 60 Prozent der Menschen im Jemen wüssten nicht, wo sie die nächste Mahlzeit erhalten könnten, erklärte ein hochrangiger UN-Funktionär in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa.
Quelle: Deutschlandfunk

Advertisements

Der „falsche“ Mensch !?!

3 Aug

Kein Mensch ist illegal! Und was ist ein falscher Mensch?
„Die Welt“ sollte nachdenken gehen…


Quelle: Screenshot die Welt

Feriennähwoche in der Nähwerkstatt

3 Aug

Marianne startet mit dem Team eine ganze Nähwoche in den Ferien! Sollten Sie noch Stoffe abzugeben haben oder anderes Nähzubehör -wir planen nach den Ferien zusätzliche Projekte – freuen wir uns! Bitte melden unter:
SbSievert@aol.com

Martin Müller von der Fahrradwerkstatt hat ab sofort eine neue Mailadresse: fahrradwerkstatt.mfg5@gmail.com
Sollten Sie feststellen, dass Sie noch Fahrräder in der Garage unbenutzt rumstehen haben, oder wenn Sie sich endlich ein neues Radel gönnen wollen oder wenn ihr Fahrrad zu groß, zu klein, zu dünn ist; melden sie sich bei uns und wir holen es ab!